Selbstfahrertour - Alaska Explorer

Die Höhepunkte dieser Alaska Selbstfahrer Reise auf einen Blick

  • Die Höhepunkte Alaska's in einer individuellen Tour
  • Einzigartige Tierbeobachtungen (Grizzlies, Elche, Wölfe,....) im Denali Nationalpark am Fuße des höchsten Berges Nordamerikas, dem Mt. Denali (6.194 m)
  • Einmalige Berg- und Gletscherregionen im Kenai Fjords Nationalpark und entlang der Küste bei Valdez
  • Bootstour zum Columbia Gletscher, der hier gewaltige Eismassen in den Pazifik kalbt (fakultativ)
  • Mit dem Fährschiff durch den spektakulären Prince William Sound
  • Bootstour im Kenai Fjords Nationalpark zu gewaltigen Glteschern
  • Fjorde, Gletscher, Steilküsten, Robben- und Vogelkolonien und oft auch eine Begegnung mit Orcas und Buckelwalen
  • Möglichkeit für Rundflüge über faszinierende Gletscherlandschaften (fakultativ)

Mietwagenrundreise & Bärencamp Kodiak

Alaska Explorer - eine Mietwagenrundreise durch den nördlichsten und größten Bundesstaat der USA für naturverbundene Individualisten. Es bleibt viel Zeit für das Naturerlebnis, Tierbeobachtungen (Bären, Elchen, Orcas, Buckelwale, Seeotter, usw.) und schönste Naturlandschaften mit schneebedeckten Bergen, Gletschern und weiten Tundra-Ebenen.
Auf der Kenai Halbinsel bietet Ihnen eine Bootstour im Kenai Fjords Nationalpark beste Möglichkeiten nahe an kalbende Gletscher heranzufahren und Buckelwale, Seeotter, Seelöwen und Meeresvögel zu beobachten. Auf der Fahrt mit dem Fährschiff von Whittier nach Valdez erleben Sie die grandiose Gletscherwelt im Prince-William-Sound.
Auf einer der schönsten Panoramastraßen des Nordens, dem Denali Highway, erreichen Sie auf dieser Mietwagenreise den Denali Nationalpark. Am Fuße des Mt. Denali, mit 6.194 m der höchste Berg Nordamerikas, erwarten Sie spannende Tierbegegnungen (Grizzlies, Wölfe, Elche, Karibus, Dallschafe etc.). Vom alten Goldgräbernest Talkeetna aus haben Sie die Möglichkeit für einen Rundflug über die grandiose Berg- und Gletscherlandschaft der Alaska Range und zum Mt. Denali (fakultativ).

Ein absoluter Höhepunkt dieser Abenteuer Natur Erlebnisreise ist der 3-tägige Aufenthalt als richtiges Abenteuer im Bärencamp auf Kodiak Island, wo Sie viel Zeit haben, um die gewaltigen Kodiakbären zu beobachten und zu fotografieren. Ein eigens gechartertes Buschflugzeug bringt Sie von Kodiak zum Camp. Die gewaltigen Kodiakbären sind hier aufgrund des reichhaltigen Nahrungsangebotes noch größer als Ihre berühmteren Verwandten, die Grizzlies, auf dem Festland. Mit einem erfahrenen Wilderness Guides gehen Sie auf Pirsch und erleben atemberaubende Begegnungen mit den größten Bären. Aber auch Elche, Füchse, Weißkopfadler und Seelöwen, Robben, Otter und manchmal sogar Wale sind bei den Ausflügen zu Fuß und per Boot gelegentlich zu sehen und zudem haben Sie die Möglichkeit zum Angeln. Erleben Sie eines der letzten Abenteuer auf eigene Faust und doch bestens organisiert, erleben Sie dieses einmalige Land auf dieser fabelhaft ausgearbeiteten Reise.

Hinweis:

Diese Selbstfahrertour kann alternativ auch mit dem Wohnmobil durchgeführt werden (Preis auf Anfrage)! Selbstverständlich können wir das Angebot gerne weiter auf Ihre Bedürfnisse anpassen (z. B. Reisedauer, Termin, Hotelkategorie, Reiseverlauf etc.). Bitte beachten Sie, dass die Lodges bzw. Camps, die als Ausgangspunkt für die Bärenbeobachtungen in Südwest-Alaska dienen, nur begrenzte Kapazitäten an Übernachtungplätzen haben (z.T. nur 7 - 8 Gäste). Entsprechend sind die Unterkünfte oft schon frühzeitig ausgebucht. Wir möchten Sie daher bitten, sich mit Ihrer Anfrage frühzeitig an uns zu wenden, damit wir Ihnen dieses einzigartige Naturschauspiel auch ermöglichen können.

Karte vergrößern

Termine, Preise & Leistungen

CodeVonBisPreis
ALSF01.06.2017
30.09.2017ab € 4.950,- p.P.

Termine täglich ab/bis Anchorage!

Tägliche Abreise möglich. Reisedauer, Reiseverlauf & Unterkünfte können individuell angepasst werden

 

Teilnehmerzahlab 2 Personen
Leistungen
  • Mietwagen mit All-Inklusive-Paket: 12 Tage Kategorie „Compact C4“ 4-türig (z.B. Toyota Verso o. ä.) / inkl. unbegrenzte Freimeilen; CDW-Vollkaskoversicherung ohne Selbstbehalt; Zusatzhaftpflichtversicherung US $ 1 Mio.; alle Steuern & Flughafengebühren
  • 12 Übernachtungen im DZ in landestypischen Hotels, Cabins und Gästehäusern
  • 2 Übernachtungen in einer urigen Blockhütte
  • 3 Übernachtungen im Bärencamp auf Kodiak Island (Cabins ohne Duschen)
  •  Inlandsflüge Anchorage – Kodiak – Anchorage
  • Ein- und Ausfliegen mit dem Wasserflugzeug zum Bärencamp im Kodiak National Wildlife Refuge
  • 3-tägiger Aufenthalt zur Bärenbeobachtung auf Kodiak Island inkl. Ausflüge und Tierbeobachtungen mit englischsprachigem Guide und Vollpension
  • Ganztägige Bootstour im Kenai Fjords NP inkl. Lunch und Nationalparkgebühr
  • Fährfahrt von Whittier nach Valdez inkl. Fahrzeug
  • Busfahrt zum Wonder Lake im Denali Nationalpark inkl. Nationalparkgebühr
  • Reiseunterlagen und Reiseführer Alaska (DK Verlag)
  • 1x Landkarte „Reise-Know.How“ (Alaska 1 : 2.000.000)
Nicht im Preis eingeschlossen
  • Langstreckenflüge (bei frühzeitiger Buchung sind meist günstigere Flugpreise verfügbar)
  • Benzin, Sonstige Verpflegung und Getränke
  • Trinkgelder / Persönliche Ausgaben
  • Gebühr für ESTA-Einreisegenehmigung (z.Zt. US$ 14,00)
  • fakultative Ausflüge und Reiseversicherungen
Hinweis Zahlungsbedingungen
  • Bitte beachten Sie, dass für diese Reise folgende gesonderte Anzahlungs- und Stornobedingungen gelten:
  • 1) Anzahlung von 50% innerhalb von 8 Tagen
  • 2) Restbetrag 6 Wochen vor Abreise fällig
  • 3) Stornobedingungen:
  • ab Einbuchung bis 30 Tage vor Reisebeginn 50 % des Reisepreises
  • ab 29 Tagen bis Reisebeginn 90 % des Reisepreises
Einreise Alaska / USAGültiger EU-Reisepass. Zudem muss ein elektronischer Fragebogen online ausgefüllt werden (kostenpflichtig), diesen finden Sie auf folgender Internetseite: https://esta.cbp.dhs.gov
HinweisAufgrund örtlicher Gegebenheiten kann eine Routenumstellung erforderlich werden. Bitte beachten Sie, dass die Flüge mit dem Wasserflugzeug zum Bärencamp im Kodiak National Wildlife Refuge nur bei guten Sichtbedingungen möglich sind. Bei schlechtem Wetter kann es ggf. zu Verzögerungen kommen.

Nach Oben